Archiv der Kategorie: Frankreich

Rivesaltes Ambré – Bernsteinfarben komplex

Meine ersten Erfahrungen mit Vin Doux Naturel (VDN) waren von frischem dunkelrotem, reduktiv ausgebauten Banyuls (rimage) geprägt, erst später folgten die oxidativ ausgebauten hell- bis ziegelroten Banyuls (traditionnel oder Grand Cru) und schließlich die anderen Typen der VDN. Diese Reihenfolge nimmt nicht wunder, denn Banyuls ist der bekannteste und im deutschen Weinhandel häufig vertretene Wein der natursüßen französischen VDN.  Bei einem Besuch des Roussillon, aus dem über 80% des gesamten in Frankreichs produzierten VDN stammen, lernte ich die VDN vom Typ Ambré (Bernstein) kennen und schätze sie seit diesem Zeitpunkt sehr.

Zu einer Aargauer Rüeblitorte (Rezept unter Süßwein und Essen), die außer Möhren auch viel Mandeln und etwas Haselnüsse … Weiterlesen

Süße Perlen aus Limoux

Limoux Methode AncestraleSchon im Jahr 1531 findet sich die erste Erwähnung eines, in der Region um Limoux hergestellten Schaumweins. Das Weinbaugebiet Limoux befindet sich im Westen des Languedoc um die gleichnamige Stadt, südlich von Carcasonne und entlang der Aude und ihrer Nebenflüsse gelegen. Die Weinberge liegen in Höhen von etwa von 100 bis 500 m. Darauf gedeihen die Trauben unter einem stark mediterran beeinflussten Klima, häufig auf Sandstein oder auf Kalkstein und Ton. Häufigste weiße Rebsorten sind Chardonnay, Chenin Blanc und Mauzac, an roten Rebsorten sind anzutreffen: Merlot, Cot (Malbec), Grenache, Syrah, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Pinot Noir.
Die weißen Rebsorten dienen … Weiterlesen

Vin Doux Naturel – ein Mauerblümchen!

Wein auf den Huegeln um Collioure
Blick auf Collioure im Roussillon

Vin Doux Naturel, wie Portwein mit Alkohol aufgespritet, um die Gärung abzubrechen und so die Traubensüße zu erhalten, ist außerhalb Frankreichs, anders als der Portwein, kaum bekannt. Im Rousillon werden rund 80% des französischen Vin Doux Naturel hergestellt und man möchte fast meinen auch getrunken, wenn man erlebt wie häufig dort in Cafés und Bars eine der Spielarten des Vin Doux Naturel geordert wird. Von dem im Rousillon produzierten Vin Doux Naturel landen nur 6.400 hl im Export, 97% werden in Frankreich konsumiert. Ein Dasein als Mauerblümchen fristet der Vin Doux Naturel auf jeden Fall in Deutschland, wo etwa eine von 50.000 konsumierten Flaschen ein … Weiterlesen

Coteaux du Layon – Gute Einstiegsweine

Coteaux_du_ Layon Domaine_du_Petit_ClocherWeine der AC Coteaux Layon werden reinsortig aus Chenin Blanc hergestellt, wie auch die beiden verkosteten Weine der Domaine du Petit Clocher aus Clere-Sur-Layon. Wie vorgeschrieben, sind auch die Trauben für beide Weine in mehreren Durchgängen handgelesen. Es wurden nur überreife, leicht getrocknete oder von Edelfäule befallene Trauben geerntet. Der Coteaux du Layon AC wurde 2-3 Monate im Fass oder Edelstahl vinifiziert und im Mai nach der Ernte abgefüllt. Der Coteaux du Layon Les Perrières AC  ist 3-4 Monate ausschließlich in Barriques vinifiziert und nach anschließender sechsmonatiger Fassreifung in Flaschen gefüllt worden.
Coteaux du Layon AC muss nach der Vergärung mindesten 34 g Restzucker (RZ) aufweisen, was bedeutet, dass … Weiterlesen

Pinot Gris Rangen – charaktervolles Erlebnis

Pinot Gris Clos Saint Urbain Rangen 2008 Zind HumbrechtZu Hühnchen mit Pflaumen und Granatapfelsirup (nach Yotam Ottolenghi) sollte der Wein passen. Da neben dem Sirup auch süßes Mangochutney im Gericht enthalten ist, kam der Pinot Gris Clos Saint Urbain Rangen de Thann Grand Cru 2008 von Zind Humbrecht (siehe Verkostet) in die engere Wahl als Essensbegleitung.  Dieser Pinot Gris weist zum einen eine gute Säure von 8 g/l auf, anderseits jedoch auch einen Restzucker von 46 g/l. Schon vorneweg: Zu diesem Gericht erschien er uns zu süß, wie übrigens auch der kurzerhand geöffnete Rotschiefer Kabinett 2014 von Van Volxem mit etwa 12 g/l Restzucker.

Pinot Gris Clos Saint Urbain Rangen de Thann Grand Cru 2008, Zind Weiterlesen