Château Climens – 1er Cru des Barsac


Nach exquisiten Rieslingen und verschiedenen sehr guten Pinot Noir servierte Hans zum Abschluss einen Barsac 1er Cru 2001 des Château Climens. Die AOC Barsac entspricht dem Gebiet der Gemeinde Barsac, eine der fünf Gemeinden der Appellation Sauternes. Die etwa 400 Hektar der Appellation Barsac liegen jedoch westlich der Ciron, gegenüber den vier anderen, östlich der Ciron gelegenen Sauternes-Gemeinden. Barsac, flach gelegen auf einer zur Garonne hin abfallenden Ebene, hat in einem Haut-Barsac genannten Anteil 40 bis 60 cm tiefe, rote eisenhaltige Lehmsand-Böden, die … Weiterlesen

Klassischer Schokoladenbegleiter – Maury Grenat

Den natursüßen französischen Vin Doux Naturel kann ich selten widerstehen, das liegt nur teilweise an den schönen Urlaubserinnerungen an das Roussillon, wo 80% des Vin Doux Naturel hergestellt und, – ob der dortigen Omnipräsenz -, meinem Empfinden nach auch konsumiert werden. Wesentlich prägender war wohl die erste Begegnung mit einem Banyuls rimage als Begleiter eines Schokoladendesserts. Das war wohl auch der Grund, warum wir zur Schokoladenmousse (diesmal ohne Chili) diesen Weinstil eines Vin Doux Naturel wählten,

Weiterlesen …

Empfehlen ...

Zind-Humbrecht – So macht Gewürztraminer Spaß!


Weinberge bei Turckheim © AKInaB70 Pixabay

Hans hatte zum kleinen Menü geladen, dessen sieben Gänge neben vielen sehr guten trockenen Weinen unter anderem auch von zwei Süßweinen der Domaine Zind Humbrecht begleitet wurden.

Weiterlesen …

Empfehlen ...

Moulin Touchais 1985 – exzellente Frische

Es gibt Weinkeller, in denen sehr viele alte Jahrgänge lagern, wie beispielsweise bei Rioja Alta, bei der Kellerei Terlan in Südtirol oder etwa auch bei Vignobles Touchais an der Loire. In deren weitläufigen unterirdischen Kellern lagern 1 – 2 Millionen Flaschen, zurück bis ins frühe 19. Jahrhundert. Zu dieser Zeit begann das im Jahr 1787 in Doué-en-Anjou gegründete,  im Herzen der Coteaux du Layon ansässige Weingut Vignobles Touchais Süßwein herzustellen, – aus der an der Loire üblichen Rebsorte Chenin Blanc. Fünfunddreißig der insgesamt 150 Hektar Rebfläche des Weinguts dienen der Erzeugung von Süßweinen. Der daraus entstehende Moulin Touchais genannte Coteaux du Layon ist bekannt für seine Komplexität und Langlebigkeit. Wir haben einen Moulin Touchais 1985 aus den Beständen von Hans verkostet, der Zeugnis dieser Langlebigkeit ist.

Weiterlesen …

Empfehlen ...