Schlagwort-Archive: Tawny

Portweine der Douro Boys

Seit mehr als 15 Jahren sind die Douro Boys wohl mit die besten Werbeträger für die Region Douro und ihre Weine. Am bekanntesten sind die Portweine aus dem Douro, daneben gibt es auch hervorragende trockene, rote und weiße Stillweine. Diese trockenen Weinen, neben dem Portwein mehr Bekanntheit zu verschaffen, ist ein wesentliches Anliegen der Douro Boys. Die Douro Boys, das sind die Weingüter, Niepoort, Quinta Vale D. Maria, Quinta do Vallado, Quinta do Vale Meão und Quinta do Crasto, repräsentiert durch Dirk van der Niepoort, Francisca van Zeller, João Roquette Álvares Ribeiro, Francisco Olazabal und  Tómas Roquette, alle aus den jeweiligen Eigentümerfamilien … Weiterlesen

Portweine zum Einstieg

Einstieg in die Portweinwelt Prowein 2015

Portwein gibt es nicht nur als roten Ruby Port oder loh- bis bernsteinfarbenen Tawny Port, sondern auch als weißen Portwein und seit etwa 7 – 8 Jahren auch in einer roséfarbenen Variante. Axel Probst, wohl der bekannteste deutsche Portweinexperte, stellte auf der Prowein bei der Verkostung Willkommen in der Welt des Portweins sechs verschiedene Portweine vor. Vier davon, die jeweils einem der bereits genannten Portwein-Typen entsprechen und unter 20 € kosten (siehe Verkostet), sich also richtig gut zum Einstieg in die Portweinwelt eignen, werden hier vorgestellt.

Churchill‘s Dry White Port
Orangefarbenes Bernstein, Aprikosenmarmelade, Honig, leicht oxidative Noten, frisch in der Säure und im Abgang.

Quevedo Rosé Port
Himbeere, Erdbeere, … Weiterlesen

Tawny Port aus 4 Dekaden

Portweinverkostung Tawny Jewels Prowein 2015Mehrere Portwein-Verkostungen führte das Insituto dos Vinhos do Douro e Porto (IVDP) auf der Prowein 2015 durch. Portweinexperte Axel Probst, Mitglied der Portweinbruderschaft Confraria do Vinho do Porto moderierte die mit Portweinschätze aus 4 Dekaden bezeichnete Verkostung, in der er, mit Ausnahme eines Fine White Ports, gereifte Tawny beziehungsweise  Colheita, – also fassgereifte Tawny Ports eines Erntejahrgangs  -, vorstellte.

Für alle länger gereifte Tawny, wie auch für die Colheita ist eine mindestens siebenjährige Reifezeit in großen Holzfässern (Pipas) vorgeschrieben, – in der Regel fällt diese Zeit jedoch länger aus. Der jahrelange Kontakt mit dem Luftsauerstoff führt zu typischen Aromen von beispielsweise Nuss, Karamell, Tee und auch Tabak. Wie … Weiterlesen