Beerenauslese – Trockenbeerenauslese

Beerenauslese

Beerenauslesen werden aus handverlesenen, ausgewählten Trauben, oder sogar nur Beeren hergestellt, die voll- oder überreif sind und vorzugsweise auch Edelfäule (Botrytis) aufweisen. Das erforderliche Mostgewicht liegt bei 110 – 128 Oechsle, also deutlich über dem der Auslese. Die zeitintensive Lese, zusammen mit der geringen Mostausbeute, spiegeln sich im Preis wider. Beerenauslesen präsentieren sich mit gold- bis honiggelber Farbe, mit intensiver Aromatik, beispielsweise von Rosinen, Feigen, Karamell oder Honig,  würzig, füllig und mit animierender Säure.

Weinberge Schloss Johannisberg Riesling Berenauslese
Schloss Johannisberg (© DWI)

Rebsorten die selbst bei hohem Mostgewicht eine ansprechend hohe Säure aufweisen, wie Riesling, Scheurebe oder Nobling, eigenen sich deshalb besonders für die Herstellung. Beerenauslesen versprechen, ob ihrer guten Haltbarkeit, auch nach Jahren noch würzige Frucht und ausgewogene Süße.

Serviertemperatur    10° – 12° C

Trockenbeerenauslese

Ist bei der Beerenauslese die Botrytis zwar sehr erwünscht, aber nicht zwingende Voraussetzung zur Herstellung, so kann eine Trockenbeerenauslese ohne Trauben mit Edelfäule nicht gekeltert werden. Die Edelfäule soll in Deutschland das erste Mal im Jahre 1775 in den Weinbergen des  Schlosses Johannisberg entdeckt worden sein. Ursache der Entdeckung war die Verspätung des Boten, der die Genehmigung des Fuldaer Fürstabts zur Weinlese bringen sollte. Obwohl bei Eintreffen des Boten die Trauben bereits Schimmel zeigten, wurden diese noch geerntet und erbrachten einen köstlichen Wein, wie er bisher noch nie getrunken worden war.

Die Trockenbeerenauslesen stellen mit die Spitze der Süßweinpyramide. Alles für die Beerenauslese Gesagte, gilt in höherem Ausmaß für die Trockenbeerenauslese zu. Die Lese kann aufgrund mehrerer Lesedurchgänge noch aufwändiger sein, der konzentrierte Most von 150 -154 Oechsle erbringt einen opulent aromatischen, extraktreichen und jahrzehntelang haltbaren Wein, der zu den teuersten Weinen der Welt gehört.

Serviertemperatur    10° – 12° C

Verkostungen von Beerenauslese und Trockenbeerenauslese

EmpfehlenTweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+Email to someone