Weinstile White – Rosé

Der White Port (weißer Portwein) wird ähnlich dem roten Portwein hergestellt, jedoch aus weißen Rebsorten und dem Unterschied, dass die Mazeration, also der Kontakt des Mosts mit den Schalen,  vollkommen entfällt oder sehr kurz gehalten wird. Der weiße Port wird am besten kühl bei etwa 6 – 10° C getrunken und weist, insbesondere wenn im Edelstahl ausgebaut, fruchtige Noten z.B. von Apfel, Birne, Pflaume oder Quitte auf. Stehen nussige Noten im Vordergrund und zeigt der Port eine goldgelbe Farbe so hat er meist auch eine Reifung im Holzfass hinter sich. Weißer Port  wird in verschiedenen Süßegraden von Extra Dry, Dry über Demi-sec und Sweet bis hin zu Extra Sweet angeboten. Es gibt auch einen Reserva White Port, der eine goldene Farbe aufweist, die er durch eine mindestens siebenjährige Reife im Fass erworben hat. White Port eignet sich, gemixt mit Soda, sehr gut als Aperitif und begleitet auch leichte Fruchtnachspeisen.

Serviertemperatur    6° – 10° C

Rosé Port erhält seine Farbe durch Mazeration mit sehr dunklen blauen Trauben. Bei der Herstellung wird Wert darauf gelegt, dass der Wein möglichst wenig Sauerstoffkontakt hat. Er ist ein frischer Wein, der leicht zu trinken ist.

Serviertemperatur    4° C

 

EmpfehlenTweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+Email to someone