Anbaugebiete

Appellationen von Vin Doux Naturel finden sich im Roussillon, im Languedoc, an der Rhône und im Norden Korsikas. In allen Appellationen herrscht ein mediterranes Klima mit warmen bis heißen, sehr trockenen Sommern und milden Wintern.

Frankreich Weinbaugebiete Vin Doux Naturel
Frankreich Weinbaugebiete Vin Doux Naturel

Zu den Übersichten der Anbaugebiete von Roussillon – Languedoc – Rhône – Korsika

Die jährlichen Durchschnittstemperaturen der Appellationen liegen zwischen 13° C und 16° C. Die Sonne scheint in allen Gebieten mehr als 2.500 Stunden pro Jahr. Der größte Teil des jährlichen Niederschlags von 500 mm bis 800 mm fällt im Herbst und zu Beginn des Frühjahrs. Das reicht auch in trockenen Regionen aus, um die Wasserreserven des Bodens aufrecht zu erhalten.  In allen Gebieten gibt es verschiedene, oft stark wehenden Winde, die für eine schnelle Abtrocknung von Nässe auf Blättern und Trauben sorgen und somit einen natürlichen Schutz vor Pflanzenkrankheiten darstellen. Etwas kühler als in den am Meer liegenden Anbaugebieten ist es in den  höheren Lagen von Cap Corse und von Rasteau sowie der Appellationen des Roussillon, deren Weinlagen bis zu 600 m Höhe reichen. Selbst in den auf etwa 200 m Seehöhe liegenden Appellationen Muscat de Beaumes-de-Venise und Muscat de St-Jean-de-Minervois macht sich die kühlere Lage durch stärker ausgeprägte Aromen von Orangenblüten und mehr Komplexität bemerkbar.

Die unterschiedlichen Appellationen des Roussillon zeigen vielfältige geologische Bodenformationen. Häufig sind die Böden karg und mager und zwingen die Reben tief zu wurzeln, um trockene Perioden gut zu überstehen. Im Süden, in der Appellation Banyuls findet man braune erodierte Schieferböden mit Geröll und sandiger Tonerde. Die Appellationen Rivesaltes und entsprechend Muscat de Rivesaltes weisen sehr viele verschiedene Bodentypen auf: So dominieren erodierte Elemente der Gebirge im Süden und Westen, steinige Terrassen entlang der Flüsse und Kieselsteine in sandiger Tonerde im Norden. Daneben finden sich Kalkböden, sandige Granitböden und Gneis. Schwarze Schiefer und Schiefermergel beherrschen die Appellation Maury Doux.

Die  Appellationen Muscat de Frontignan,  Muscat de Lunel und  Muscat de Mireval liegen am Mittelmeer nahe Montpellier auf überwiegend alluvialen Böden. In der  Appellation Muscat de St-Jean-de-Minervois gedeihen die Reben, ebenso wie die buschartige Garrigue auf Kalksteinböden. Auch die Weinberge von Beaumes-de-Venise liegen auf kalksteinhaltigen Mergel-Sand-Formationen. Rasteau liegt auf Mergel unterschiedlicher Struktur, von sandigem Lehm bis zu tonigem Sand reichend. Am Cap Corse dominiert Schiefer, in der Gegend von Patrimonio kommen auch Kalksteinformationen vor.

EmpfehlenTweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+Email to someone