Süßweine Loire

Die Weinregionen der Loire erbringen eine Vielzahl guter Weine unterschiedlicher Farbe und Süßegrade hervor, darunter auch eine Reihe ausgezeichneter Süßweine. Diese kommen von der mittleren Loire, aus unterschiedlichen Appellationen, werden jedoch alle ausschließlich aus Chenin Blanc gekeltert, einer Rebsorte, die ob ihrer ausgeprägten Säure und Fruchtigkeit oft mit dem Riesling verglichen wird. Chenin Blanc gehört zu den großen Rebsorten der Welt und zeigt insbesondere in den edelsüßen Weinen der Loire seinen vielschichtigen Charakter, der sich in großen Jahrgängen noch mehrere Jahrzehnte weiterentwickelt.

Die Süßweine der Loire vereinen die Frische und Fruchtigkeit deutscher Ausleseweine mit dem Körper eines Sauternes. Sie zeigen in der Jugend eine goldgelbe Farbe, die im Alter zunehmend bernsteinfarben wird. Jugendlich dominieren Blüten- und Fruchtaromen wie Akazie, Rose, Zitrusfrucht, Quitte, Ananas oder Aprikose, zu denen, vor allem bei Reifung, Aromen von Mandeln, getrockneten Früchten, Honig und auch Bienenwachs kommen. Die von Böden mit Feuersteinanteil stammenden Süßweine, können auch mineralische Noten zeigen, wie dies vor allem bei den Vertretern aus der Touraine der Fall ist.

In der Touraine spielen allerdings in vielen Regionen trockene Stillweine und Schaumweine die Hauptrolle. Daneben werden halbtrockene, halbsüße und süße Varianten produziert und hin und wieder auch edelsüße Exemplare. In Touraine Azay-le-Rideau, Touraine Amboise und Montlouis-sur-Loire werden süße Weine (Moelleux) aus sehr reifem Lesegut produziert, wohingegen in Vouvray sowie den an der Loir gelegenen Appellationen Coteaux du Loir und  Jasnières in großartigen Jahrgängen edelsüße Weine entstehen, die ähnlich den an den Ufern der Loire erzeugten sind.

Die besten Süßweine der Loire kommen aus Anjou-Saumur von Quarts de Chaume und Bonnezeaux, zwei Enklaven innerhalb der Coteaux du Layon. Dort entstehen sehr dichte, komplexe Auslesen meist aus edelfaulen Trauben, die zu den besten Süßweinen Frankreichs zählen. Auch in der umliegenden Coteaux du Layon werden sehr gute Ausleseweine produziert, wobei für die mit Coteaux du Layon-Villages etikettierten Weine hinsichtlich Ertrag und Alkoholgehalt höhere Anforderungen gelten. Coteaux de L‘Aubance, Anjou Coteaux de la Loire und Coteaux de Saumur erzeugen hauptsächlich liebliche, wenige edelsüße Weine, die  leichter als die von Coteaux du Layon sind.

Serviertemperatur    6° – 8° C

EmpfehlenTweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+Email to someone