Spaniens Süßweine


© Glen Stobbs Pixabay

Màlaga und süßer Sherry sind wohl die bekanntesten spanischen Süßweine. Málagawein wird in zwei Arten hergestellt. Überwiegend wird er als als Vino de Licor produziert, als Wein, dem Alkohol zugesetzt wird, dessen Alkoholgehalt damit nicht ausschließlich aus dem Zucker der Trauben stammt. Weniger häufig gibt es den Málagawein als Vino Naturalmente Dulce, ein Wein, bei dem der gesamte Alkohol des Weins als auch sein Restzucker von der Traube stammt, also nichts zugesetzt wird.

Jeder spanische Süßwein gehört einem Typ der beiden Hauptkategorien Vinos de Licor oder Vinos Naturalmentes Dulces an. Daneben gibt es auch noch die Kategorie der süßen Schaumweine, die es wie Süßwein, fast im gesamten Land inklusive der Balearen und der Kanaren gibt.

Bei den Vinos de Licor unterscheidet man drei Weintypen, die Mistelas, die Dulces Naturales und die Vinos Generosos de Licor. Dem jeweiligen Typ entsprechend, wird der Alkohol, vor, während oder nach der Gärung zugefügt.
Bei der Mistela erfolgt die Zugabe von Alkohol in der Regel zum unvergorenen Traubensaft.
Während der Gärung werden normalerweise die Dulces naturales mit Alkohol angereichert. Dabei gilt: Je süßer der Wein sein soll, desto früher erfolgt die Anreicherung. Zur Herstellung dieser Weine können nicht nur sehr reife Trauben, sondern auch rosinierte Trauben verwendet werden, beispielsweise auch beim Málaga Vino de Licor. Aber auch die Firnweine aus der DO Emporda oder der DO Terra Alta gehören zu den Dulces naturales, ebenso wie die, in der Solera ausgebauten Süßweine aus Tarragona und die meist unter Sherry geführten, ebenfalls in einer Solera ausgebauten Weine Rebsorten-Weine von Pedro Ximénez (PX) und Moscatel.
Ein Vino Generoso de Licor entsteht, wenn ein Sherry, – in Spanien Vino Generoso genannt -, vom Typ Fino, Amontillado oder Oloroso mit Traubenmost oder mit Weinalkohol versetztem Traubensaft oder im besten Fall mit einem Dulce Naturale von PX oder Moscatel verschnitten wird. Im Falle des Verschnitts mit Fino entsteht dabei Pale Cream (Restzucker 5-115 g/l), mit Amontillado Medium Dry (5-45 g/l) oder Medium Sweet (>45-115 g/l) und mit Oloroso Cream (15-140 g/l), respektive Oloroso dulce. Vinos Generosos de Licor werden in den Weinbaugebieten Jerez, Montilla-Moriles und Condado de Huelva hergestellt.

Drei Untertypen gibt es bei den Vinos naturalmentes dulces, die Vinos de Vendimia tardía, die Vinos de Uvas sobremaduradas, sowie die einem Eiswein entsprechenden Vinos de hielo.
Die Vinos de Vendimia tardía entsprechen einer süßen Spätlese. Sie werden in sehr vielen Weinbaugebieten von den unterschiedlichsten Sorten produziert. Bekannte Vertreter sind beispielsweise weiße Moscatel Vendimia tardía der DO Navarra, komplexere Weine als die bei weitem häufiger angebotenen Dulce de Moscatel. Die DO Alicante ist stolz auf ihren, aus der Rebsorte Monastrell produzierten, roten Fondillon. Auf den Kanaren genießt die Malvasia Vendimia tardía von Palma und Lanzarote ein hohes Ansehen.
Vinos de Uvas sobremaduradas sind Weine, die aus rosinierten Trauben hergestellt werden.Der bereits angeführte Fondillon wird häufig aus getrockneten Trauben hergestellt, ebenso Weine aus der zum Weinbaugebiet Málaga gehörenden Region Axarquía. Immer aus rosinierten Trauben hergestellt werden die traditionellen Tostados von Ribeiro oder auch jene aus Valdeorras.
Riesling Eiswein aus dem Pénedes? Kein Problem, es gibt auch einen Dulce de Frío, also einen Eiswein vom Gewürztraminer oder von Xarello, häufig zur Herstellung von Cava genutzte Rebsorte. Die Trauben sind jedoch nicht im Weinberg gefroren, sondern in der Kühlkammer. Spanien hat aber auch echte Eisweine zu bieten, gibt es doch Weinberge die über 800 m, ja sogar auf 1000 m Höhe liegen, wie etwa in den Weinbaugebieten Rueda, Rioja Alavesa oder Catalyud. Dort werden beispielsweise Eisweine, von bei Frost geernteten Trauben der Sorten Verdejo, Tempranillo und Viura produziert.

Das Angebot spanischer Süßweine wird dadurch abgerundet, dass zudem auf allen spanischen Inseln und in vielen Weinbaugebieten des spanischen Festlands, Weine nicht nur trocken ,sondern auch halbtrocken (semiseco), halbsüß (semidulce) oder süß (dulce) produziert werden können.

Empfehlen ...