Portweine der Douro Boys

Seit mehr als 15 Jahren sind die Douro Boys wohl mit die besten Werbeträger für die Region Douro und ihre Weine. Am bekanntesten sind die Portweine aus dem Douro, daneben gibt es auch hervorragende trockene, rote und weiße Stillweine. Diese trockenen Weinen, neben dem Portwein mehr Bekanntheit zu verschaffen, ist ein wesentliches Anliegen der Douro Boys. Die Douro Boys, das sind die Weingüter, Niepoort, Quinta Vale D. Maria, Quinta do Vallado, Quinta do Vale Meão und Quinta do Crasto, repräsentiert durch Dirk van der Niepoort, Francisca van Zeller, João Roquette Álvares Ribeiro, Francisco Olazabal und  Tómas Roquette, alle aus den jeweiligen Eigentümerfamilien stammend (von links im Bild).
All diese Weingüter produzieren überwiegend Stillweine aber natürlich auch Portweine, weswegen die Douro Boys bei ihrer Masterclass am 18. Januar in der Münchner Weinbar Grapes zwar überwiegend trockene Stillweine, aber eben auch einige Portweine präsentierten.… Weiterlesen

Portwein Meio-Seco – weniger süß

Einige Weingüter vom Douro, die neben trockenen Weinen auch Portwein präsentierten, waren schon dabei beim Wines of Portugal Tasting am vorletzten Novembermontag im 13. Stock der Repräsentanz einer deutschen noblen Automobilmarke, wo sich einem ein toller Blick über München bot. blick-ueber-muenchen

Allerdings war das mir zur Verfügung stehende Zeitkontingent zu gering geplant, sodass ich mich auf nur zwei Produzenten beschränkte. Pocas, weil ich deren Repräsentanten während der Fahrt hinauf zur Verkostung  kennenlernte und Quinta do Infantado nur deswegen, weil diese Quinta ihre Portweine nicht nur in 750 ml Flaschen anbietet, sondern auch in wesentlich geringeren Mengen (375 ml und 50 ml), ein Umstand, den ich besondere bei der Verwendung des Port als Kochwein sehr zu schätzen weiß.

Die Quinta do Infantado, gelegen in der Region Cima Corgo, kann ausgezeichnete Lagen vorweisen, die das Weingut im qualitätssicherenden benificio-System des Instituto dos Vinhos do Douro e do Porto (IVDP)Weiterlesen

Portwein – Traditioneller Late Bottled Vintage

Schokoladendesserts werden üblicherweise von roten Dessertweinen begleitet, bei uns sind das meistens rote Vin Doux Naturel aus Frankreich. Da verlangt es einem mal nach Abwechslung und so fiel die Wahl als Begleiter einer Schokoladen-Chili-Mousse auf einen Jahrgangsportwein. Diese weisen im Namen die Bezeichnung Vintage auf und werden aus Trauben eines Jahrgangs vinifiziert.
Drei Typen davon gibt es: Vintage, Single Quinta Vintage und Late Bottled Vintage, kurz LBV genannt.  Vintage wird nur in sehr guten Jahren hergestellt, muss vom Erzeuger beim Portweininstitut (IVDP) angemeldet und von denselbem nach Geschmacksprüfung als Vintage-würdig“ bestätigt werden. Single Quinta Vintage wird in guten Jahren ausgewiesen, bedarf aber keiner Anmeldung und Abnahme beim bzw. durch das IVDP. Beide Weine erfahren jedoch prinzipiell die gleichen Vinifizierung: 2 Jahre Fasslagerung und danach Flaschenabfüllung und -reifung. Anders die Late Bottled Vintage, die meist 4-6 Jahre im Fass reift und dann in die Flasche … Weiterlesen

Portweine zum Einstieg

Einstieg in die Portweinwelt Prowein 2015

Portwein gibt es nicht nur als roten Ruby Port oder loh- bis bernsteinfarbenen Tawny Port, sondern auch als weißen Portwein und seit etwa 7 – 8 Jahren auch in einer roséfarbenen Variante. Axel Probst, wohl der bekannteste deutsche Portweinexperte, stellte auf der Prowein bei der Verkostung Willkommen in der Welt des Portweins sechs verschiedene Portweine vor. Vier davon, die jeweils einem der bereits genannten Portwein-Typen entsprechen und unter 20 € kosten (siehe Verkostet), sich also richtig gut zum Einstieg in die Portweinwelt eignen, werden hier vorgestellt.

Churchill‘s Dry White Port
Orangefarbenes Bernstein, Aprikosenmarmelade, Honig, leicht oxidative Noten, frisch in der Säure und im Abgang.

Quevedo Rosé Port
Himbeere, Erdbeere, frisch, leicht und einfach zu trinken, unbedingt sehr kühl ( ca. 4 °C) geniessen

2010 Quinta de la Rosa Late Bottled Vintage Port
sehr dunkles Kirschrot, sehr rotfruchtig, Johannisbeere, etwas Schokolade, nach ca. 4 – 6 Jahren abgefüllt, mittlere Komplexität… Weiterlesen

Tawny Port aus 4 Dekaden

Portweinverkostung Tawny Jewels Prowein 2015Mehrere Portwein-Verkostungen führte das Insituto dos Vinhos do Douro e Porto (IVDP) auf der Prowein 2015 durch. Portweinexperte Axel Probst, Mitglied der Portweinbruderschaft Confraria do Vinho do Porto moderierte die mit Portweinschätze aus 4 Dekaden bezeichnete Verkostung, in der er, mit Ausnahme eines Fine White Ports, gereifte Tawny beziehungsweise  Colheita, – also fassgereifte Tawny Ports eines Erntejahrgangs  -, vorstellte.

Für alle länger gereifte Tawny, wie auch für die Colheita ist eine mindestens siebenjährige Reifezeit in großen Holzfässern (Pipas) vorgeschrieben, – in der Regel fällt diese Zeit jedoch länger aus. Der jahrelange Kontakt mit dem Luftsauerstoff führt zu typischen Aromen von beispielsweise Nuss, Karamell, Tee und auch Tabak. Wie alle Portweine werden Tawny Port wie Colheita aus über 80 verschiedenen autochthonen, zugelassenen Rebsorten hergestellt. Überwiegend zum Einsatz kommen dabei die Sorten Touriga Nacional, Touriga Francesca, Tinta Roriz , Tinta Barroca, Tinto Cão und Tinta Amarela.

Anders als Ruby … Weiterlesen