Frankens Süße – Silvaner Auslese

Im Herbst jagen sich die Weinveranstaltungen – Auswahl ist angesagt. Süßweine sind eher selten auf Verkostungslisten zu finden, – so es denn eine gibt -, meist haben die Winzer nur trockene Weine dabei. Trockene Silvaner wollte ich verkosten, bei der Präsentation von Wein aus Franken, die mit der in diesem Jahr kreierten Marke Silvaner Heimat seit 1659 angekündigt wurde.


Heimat des Silvaners ist dabei gar nicht mal so falsch, sind doch rund 1.500 Hektar, entsprechend 1/4 der fränkischen Rebflächen mit Silvaner bepflanzt. Rheinhessen hat … Weiterlesen

Chardonnay für Auslese-Liebhaber

Chardonnay ist eine sehr wandelbare Sorte, was sich insbesondere bei den trockenen Weinen in einer Vielfalt von Weinstilen widerspiegelt. Die Sorte wird meist trocken ausgebaut, allerdings gibt es auch süße und edelsüße Chardonnay-Varianten, insbesondere in Deutschland und Österreich. Zwei Eigenschaften machen Chardonnay zu einer sehr gut für Süßweine geeigneten Rebsorte. Zum einen, weist die Sorte durchaus Säurewerte auf, welche Restsüße ausreichend balancieren können, zum anderen sind die Schalen der Beeren dünn genug, um den Befall mit Botrytis zu erleichtern und so die Herstellung von edelsüßen … Weiterlesen

Feinherbes Kabinettstück – Molitors Zeltinger Himmelreich 2016

Vier verschiedene Süßegrade gibt es nach deutschem und auch EU-Weinrecht: trocken, halbtrocken, halbsüß und süß, darüber hinaus findet man auch noch den Begriff feinherb. Ein wohl nur in Deutschland verwendeter Begriff, der dem Konsumenten vermitteln soll, dass der Wein eine feine, leicht herbe Note hat, und dies obwohl oder gerade weil er nicht trocken ist.

In diversen Weinlexika ist die Angabe zu finden, dass feinherber Wein wie halbtrockener einen Restzucker von 9 bis 18 g/l  habe, wobei der Zucker nicht mehr … Weiterlesen

Sauvignon Blanc „Sweetheart“ – everybody’s darling!

Sauvignon blanc ist nicht unbedingt jedermanns Favorit, zumindest bei den trockenen Weinen. Die einen können gar nicht genug von ihm trinken ob seiner starken Aromen, andere verzichten gerade wegen seiner Aromatik gänzlich auf ihn. Dabei können die Aromen je nach Erntezeitpunkt stark variieren. Mit zunehmender Reife verschiebt sich das Spektrum der Aromen von Gras, Kräuter, grüne Früchte, Buchsbaum, zu Stachelbeeren, Holunder und gelbe Früchte oft, gerade bei gereifteren Exemplaren ergänzt mit Gemüse, Spargel und Kohl.
Zu den bekanntesten trockenen Sauvignon Blanc gehören Sancerre, Pouilly-FuméWeiterlesen

Top-Auslesen von der Mosel

Nach einem Spaziergang in der warmen Frühlingssonne und nachfolgendem Kaffee mit Kuchen, kredenzte Hans nicht nur einige trockene, sondern auch drei süße Riesling Auslesen von der Mosel – alle drei von bekannten, guten Erzeugern.

Maximin Grünhaus Abtsberg 2010 Riesling Auslese Nr. 24
Expressive Nase mit kräuterigen, zart würzigen und fruchtigen Aromen von Zitrus und Pfirsich. Am Gaumen harmonisch, aber mit guter Spannung, feine saftige Frucht bei angenehm dezenter Süße und rassiger Säure, würzige Kräuter, schöne Mineralität, langer sehr guter Abgang, komplexer, ausgezeichneter Wein mit Potenzial.… Weiterlesen