Archiv der Kategorie: Feinherb

Was kosten gute liebliche Rotweine?

Rund 20% aller Weintrinker bevorzugen liebliche Weine, also Weine deren Restzucker zwischen 18 und 45 g pro Liter liegt. Bei Weißweinen ist auf dem Etikett dann auch häufig die Bezeichnung feinherb zu lesen. Fehlt eine der nur fakultativ auf dem Etikett anzuführenden Geschmacksangaben trocken, halbtrocken, lieblich oder süß, kann man davon ausgehen, dass diese Weine höchstwahrscheinlich lieblich sind, da bei Weinen der anderen drei Stufen diese Angabe fast immer erfolgt.

Wir haben drei liebliche Rotweine vom Discounter und zwei liebliche Rotweine von bekannten Herstellern, jede Flasche bis oben hin in Alufolie eingeschlagen, blind verkostet.
Liebliche Weine können einerseits durch Abstoppung der Gärung entstehen aber auch durch Zusetzen … Weiterlesen

Melsheimer – Riesling feinherb bis fruchtsüß

steillagen-bei-traben-trarbach
Steillagen bei Traben-Trarbach

Rund die Hälfte der Lagen des Weinguts Melsheimer in Reil seien Steilstlagen, hatte Herr Melsheimer sen. Mitte April dieses Jahres erzählt, als er uns durch das Weingut führte und uns Geschichte, Weinlagen und Vinifikation des Weinguts Melsheimer näher brachte. Nun gibt es an der Mosel viele Steillagen, aber nur 5% davon zählen zu den Steilstlagen – bei einem Anteil von 50% wohl eine Herausforderung im Weinbau. Bereits Melsheimer sen. verzichtete auf diverse Pflanzenschutzmittel, was sein Sohn Thorsten konsequent, zuerst durch Umstellung auf ökologischen, dann biodynamischen Weinbau fortsetzte und dann 2013 schließlich zur Anerkennung als Demeterbetrieb führte.
Rund 3/4 der etwas mehr als 11 ha Rebfläche, die abgesehen … Weiterlesen

Fröhlich(e)s Kabinettstück zu Ananas

Felseneck Riesling Kabinett 2014 Schaefer-FroehlichDie Weine von Tim Fröhlich sind von außerordentlicher Qualität. Sie gehören zweifelsohne zu den besten Weinen des Anbaugebiets Nahe und ebenso zur Spitzengruppe deutscher Weine.
Das hat zum einen sicher mit seiner präzisen Arbeit im Weinberg zu tun, andererseits haben jedoch auch die ausgezeichneten Lagen einen nicht zu unterschätzenden Anteil daran.

In der  Lage Bockenauer Felseneck, einer teilweise bis zu 60% steilen, reinen Südlage in einem Seitental der Nahe, finden die Trauben auf leicht zu erwärmenden Böden, – vor kalten Winden durch Wälder geschützt -,  die besten klimatischen Voraussetzungen für eine gute Reife. Einen wesentlichen Anteil an Struktur und Finesse des Weines hat der felsige Boden, dessen Hauptbestandteile blauer … Weiterlesen

Süße badische Weine

BW_Classics_2015Badischer Wein von der Sonne verwöhnt ist auch heute noch ein oft benutzter Slogan. Er hat auch insofern seine Richtigkeit, als das Weinbaugebiet Baden, aufgrund seines  Klimas, der wärmeren Weinbauzone B der EU zugeordnet ist. Alle anderen deutschen Weinbaugebiete gehören der kühleren Zone A an. Ein wärmeres Klima bedeutet oft auch höhere Mostgewichte und somit auch gute Voraussetzungen für süße Weine.
Die Gelegenheit süße badische Weine zu verkosten bot sich ich auf der Baden-Württemberg Classics, die am letzten Novemberwochenende in München stattfand. Rund 35 Weingüter, Winzergenossenschaften und Erzeugergemeinschaften stellten über 430 badische Still- und Schaumweine vor. Darunter waren gut ein Viertel nicht trockener Weine, halbtrocken, feinherb, lieblich, mild, süßWeiterlesen

Feinherb bis süße Muskatweine

Moscato Weine… und alle preisgünstig unter 10€.  Drei verschiedene Muskatweine haben wir verkostet, zwei süße Weine: einen Goldmuskateller der Kellerei Erste + Neue aus Südtirol und einen Moscato von Gallo aus Kalifornien, dazu noch einen feinherben Muskateller des Weinguts Kesselring aus der Pfalz.

Alles sind Muskatweine, jedoch von mindestens zwei unterschiedlichen Sorten: Goldmuskateller und Muscat Blanc à Petits Grains, vorausgesetzt der feinherbe Pfälzer-Wein war von gelbem Muskateller gekeltert.

Für die Schnellleser schon vorneweg: Keiner der verkosteten Weine könnte für uns zum Favoriten avancieren –  mehr dazu im Fazit.
Die Weine wurden samt und sonders blind verkostet.

Muskateller feinherb Bio 2014, Weingut Kesselring
helles fahles goldgelb, etwas Kohlendioxid, Mandel, Trauben und leichte … Weiterlesen