Feinherbes Kabinettstück – Molitors Zeltinger Himmelreich 2016

Vier verschiedene Süßegrade gibt es nach deutschem und auch EU-Weinrecht: trocken, halbtrocken, halbsüß und süß, darüber hinaus findet man auch noch den Begriff feinherb. Ein wohl nur in Deutschland verwendeter Begriff, der dem Konsumenten vermitteln soll, dass der Wein eine feine, leicht herbe Note hat, und dies obwohl oder gerade weil er nicht trocken ist.

In diversen Weinlexika ist die Angabe zu finden, dass feinherber Wein wie halbtrockener einen Restzucker von 9 bis 18 g/l  habe, wobei der Zucker nicht mehr als 10 g/l über dem Säuregehalt liegen darf. Das trifft wohl für viele feinherbe Weine zu, nicht jedoch für alle. Der Geschmackseindruck steht beim feinherben Wein im Vordergrund, weswegen auch schon mal mehr Zucker im Wein sein kann, solange dies dem Geschmackseindruck von feinherb nicht im Wege steht, bis zu 25 g/l sind ganz normal, einige wenige Weine wirken auch mit mehr Zucker durchaus noch feinherb.

Obwohl der Wein gerade einmal halbtrocken wirkt, könnte jedoch der Zuckergehalt durchaus nicht mehr im halbtrockenen Bereich liegen – bei einem Alkoholgehalt von nur 9 Vol.% im Kabinettbereich wäre dies durchaus möglich.
Der verkostete Wein, ein Riesling Kabinett feinherb 2016 stammt vom Weingut Molitor und kommt aus der Lage Zeltinger Himmelreich. Markus Molitor setzt ausschließlich auf Spontanvergärung durch natürliche Hefen und schließt bei der Vinifikation Schönungsmittel, Enzyme oder sonstige Hilfsmittel vollkommen aus. Das Weingut bewirtschaftet in der von verwitterten Schieferböden geprägten Lage Zeltinger Himmelreich überwiegend die steilen Lagen. Den Schieferböden nachempfundenen ist die Farbe der grau-grünen Kapseln, welche die feinherben Weine des Weinguts kennzeichnet.

Zeltinger Himmelreich Riesling Kabinett feinherb 2016, Molitor (Verkostet)
Fruchtig mit Noten von Steinobst, reifen Äpfeln und Limette, am Gaumen saftig, mineralisch-salzig, steinig, zart vegetal, mit leicht pfeffriger Würze, pikante Säure. Ausgezeichneter, sehr eleganter Wein mit einem traumhaften, außergewöhnlich langen, sehr animierendem Abgang.

Empfehlen ...

Schreibe einen Kommentar