Flüssiger Schiefer vom Erdener Treppchen

Blick aus Erdener Treppchen auf Erden © Saubär Pixabay

Ernst Loosen vom Weingut Dr. Loosen ist wohleiner der größten Rieslingfans. Das zeigt sich beispielsweise daran , dass er in einem VDP-Interview auf die Frage „Haben Sie eine Lieblingsrebsorte?“, die, wie er sagt, rhetorische Gegenfrage

Weiterlesen …

Rassige Spätlese von der Saar

Das Hofgut Falkenstein, respektive eine Riesling Spätlese des Weinguts, war schon einmal Thema dieses Blogs, Trotzdem die wichtgsten Punkte zum Weingut: Verantwortlich für das Weingut sind Erich Weber und sein Sohn Johannes. Beide haben in Geisenheim Weinbau studiert und  es scheint, dass sie eine sehr ähnliche Auffassung haben, was  Rieslingreben und deren Weine betrifft. Ihre Philosophie scheint einerseits von Verzicht geprägt: keine Dünger, Fungizide, Herbizide und Pestizide im Weinberg, keine Reinzuchthefen,

Weiterlesen …

Floraler Riesling Kabinett aus der Wolfer Sonnenlay


© Chris Flower Pixabay

Mit gepachteten 1,8 Hektar im Enkircher Ellergrub starteten Konstantin Weiser und Alexandra Künstler. Heute bewirtschaften sie 4,6 Hektar, ausschließlich Riesling, in Enkirch die Lagen Ellergrub, Zeppwingert und Steffensberg, sowie die Lagen Trabener Gaispfad, Wolfer Sonnenlay und auch einige steile Parzellen

Weiterlesen …

Lorenzhöfer Karlsmühle – salzige Auslese von der Ruwer


Zum Abschluß unserer Verkostung hatte Hans eine 1998 Lorenzhöfer Riesling Auslese Lange Goldkapsel des Weinguts Karlsmühle vorgesehen, zu der er Zartbitter-Fleur de Sel-Schokolade der Confiserie Gmeiner reichte. Eine ausgesprochen schöne Kombination, harmonierte doch die Schokolade sehr gut mit der salzigen Mineralität der Auslese. Laut Inhaber Peter Geiben, typisch für seine Weine, denen er zarte Frucht, frische Säure und eine eine ausgeprägte Mineralik zuschreibt. Poduziert werden Weine von von trocken über feinherb hin bis zu edelsüss. Das in Mertesdorf, direkt an der Ruwer gelegene Weingut bearbeitet … Weiterlesen