Archiv der Kategorie: Rotwein

Was kosten gute liebliche Rotweine?

Rund 20% aller Weintrinker bevorzugen liebliche Weine, also Weine deren Restzucker zwischen 18 und 45 g pro Liter liegt. Bei Weißweinen ist auf dem Etikett dann auch häufig die Bezeichnung feinherb zu lesen. Fehlt eine der nur fakultativ auf dem Etikett anzuführenden Geschmacksangaben trocken, halbtrocken, lieblich oder süß, kann man davon ausgehen, dass diese Weine höchstwahrscheinlich lieblich sind, da bei Weinen der anderen drei Stufen diese Angabe fast immer erfolgt.

Wir haben drei liebliche Rotweine vom Discounter und zwei liebliche Rotweine von bekannten Herstellern, jede Flasche bis oben hin in Alufolie eingeschlagen, blind verkostet.
Liebliche Weine können einerseits durch Abstoppung der Gärung entstehen aber auch durch Zusetzen … Weiterlesen

Halbtrockene Rotweine – Discounter vs. Weingut

Halbtrockene Weine trinkt fast keiner! Weit gefehlt, 46% aller deutschen Weintrinker bevorzugen laut einer Umfrage  halbtrockene Weine. Die 35% Trocken-Trinker kaufen allerdings mehr als die Hälfte (53%) des insgesamt konsumierten Weins und sie geben dafür durchschnittlich 3,80 Euro pro 0,75 l-Flasche aus. Die Halbtrocken-Trinker konsumieren nicht nur weniger (36%), sondern sie geben mit rund 3,10 Euro durchschnittlich auch weniger für eine Flasche Wein aus.
Fast 50% der deutsche Weinkonsumenten, also etwa jeder zweite, hat im letzten Jahr Wein bei Aldi gekauft, bei Lidl waren es immerhin auch 40%. Es liegt deshalb nahe, dass auch Liebhaber halbtrockener, preisgünstiger Rotweine darunter sind. Ursprünglich sollten darum auch alle für die Verkostung vorgesehenen Weine … Weiterlesen