Rheingau Riesling – Auslese mit fruchtiger Säure

Im Rheingau fließt der Rhein größtenteils von Ost nach West, so dass die meisten Rebstöcke auf südlich ausgerichteten Hängen, in dem nur wenige Kilometer breiten Weinbaugebiet nördlich des Flusses stehen. Durch den Taunus im Norden vor kalten Winden geschützt, gedeihen die Trauben in einem Klima mit warmen, niederschlagsarmen Sommern und milden Winter sowie der temperatur- und feuchtigkeitsregulierenden Wirkung des Rheins. Mit einem Anteil von 80% ist Riesling die Leitsorte des Rheingaus.

Bei dem schon seit dem 15. Jahrhundert im Rheingau ansäßigen Weingut Freiherr Langwerth von Weiterlesen

Grand Cru von der Loire Quarts de Chaume

Weinlage an der Loire © Pixabay

Zwölf Hektar mit Chenin Blanc bepflanzter Weinberge bewirtschaftet das in der Gemeinde Rochefort-sur-Loire gelegene Weingut Château Bellerive. Ein Teil dieser Gemeinde liegt in der 54 Hektar großen Appellation Quarts de Chaume, die zugleich Teil der knapp 3.400 Hektar großen AOC Coteaux du Layon ist.

Weine aus Quarts de Chaume, konzentriert, ausdrucksstark und äußerst langlebig, besitzen den Status Grand Cru, der auch auf dem Etikett ausgewiesen werden darf – die Weine der Appellation Coteaux du Layon dürfen nur mit Premier Cru gekennzeichnet werden.
Der Status Grand Cru ist nicht nur auf

Weiterlesen …Grand Cru von der Loire Quarts de Chaume

Empfehlen ...

Auslese Goldkapsel von J.J. Prüm – High End Klasse

l

Goldkapsel nennt man die goldfarbene Flaschenkapsel, die vor allem an der Mosel und im Rheingau dazu dient, besonders hochwertige edelsüße Weine zu kennzeichnen. Als Steigerung der Goldkapsel kann man auch noch auf die Lange Goldkapsel treffen, manchmal mit LGK abgekürzt. Meist gibt es nur geringe Mengen dieser edelsüßen Qualitäten, die oft nicht gehandelt werden, sondern nur bei Auktionen zu erwerben sind.

Auch das Weingut J.J. Prüm, eines der renommiertesten Weingüter Deutschlands, bietet meist seine Goldkapsel-Weine über Auktionen an. Die Weine, die Manfred PrümWeiterlesen

Moselriesling 2016 – Fruchtige Eleganz

Bernkasteler Weinlagen (am oberen Ortsrand von r. n. l.: Doctor, Graben und Lay) © Pixabay

Wenn Maximilian Ferger, Önologe und Betriebsleiter des renommierten Weinguts Wwe. Dr. H. Thanisch – Erben Müller-Burggraef von seiner Arbeit in Weinberg und Keller spricht, tritt seine Leidenschaft für Wein klar zu Tage.
Wie er mir am Telefon von Riesling und auch Pinot Noir erzählt, habe ich den Eindruck als spreche er von den Reben als seinen Kindern. Wie man auch Kindern nur das Beste angedeihen lässt, so will er in jedem Fall auch das Beste für seine Reben. Dabei verfolgt er einen ökologisch orientierten, nachhaltigen Weg, was auch den Verzicht auf Herbizide und Botryzide einschließt – ein Weg, der bald mit der ökologischen

Weiterlesen …Moselriesling 2016 – Fruchtige Eleganz

Empfehlen ...

Tokaji – Ungarns süße Wunder


Zoltan Sánta , Mitglied des Vorstands der Weinakademiker hatte zur Verkostung Anfang Oktober in die Münchner Kork Weinbar zwar überwiegend trockene ungarische Weine mitgebracht, aber immerhin auch vier süße Weine aus Tokaj. 134 Rebsorten gibt es in Ungarn, aber nur sechs davon sind für die Produktion des süßen Tokaji zugelassen: Furmint, Hárslevelû, Sárga Muskotály (Muscat Blanc a petits grains), Zéta, Kövérszõlõ und Kabar.

Die Reben im Tokaj wachsen überwiegend auf mineralischen Böden aus vulkanischem Tuffstein, wie Rhyolit, Andesit oder Dazit, in tieferen Lagen mit … Weiterlesen