Lacrima Passito – ideal zu Zwetschgendesserts

Zimt-Panna-Cotta mit RotweinzwetschgenDer Name Lacrima, – was soviel wie Träne oder auch Tropfen bedeutet -, soll seinen Ursprung darin haben, dass bei der Reifung der Trauben Safttröpfchen aus den dünnhäutigen Beeren austreten. Es gibt auch andere Interpretationen der Namensherkunft, etwa eine Verwandtschaft mit der spanischen Traube Lacrima oder die Tatsache, dass die Weinbeeren mit zunehmender Reifung eine eher tropfenartige Form annehmen.

Die Reben wachsen zwischen 50 und 200 m Höhe, in hügeligem Gelände, in einem Gebiet nordwestlich von Ancona, hinter der Küstenautobahn zwischen den Küstenorten Marzocca und Cesano beginnend und auf etwa derselben Länge sich bis zu 25 km ins Landesinnere erstreckend. Das vorherrschende Klima ist, bei einer mittleren Jahrestemperatur von 13 bis 15°C, als gemäßigt anzusehen, weist jedoch heiße Sommer auf. Klimatisch wirkt das Meer, aufgrund der kurzen Entfernung temperaturausgleichend und ist daher von großer Bedeutung. Im Herbst sinken die Temperaturen auch nachts selten unter 10° C.

Obwohl allen drei … Weiterlesen

Mineralisch: Graacher Himmelreich

Schieferformation bei Graach

Mineralreicher Devonschiefer prägt die Lagen um Graach, so auch das „Graacher Himmelreich“. Die Trauben, die hier wachsen profitieren von seinen wärmespeichernden Eigenschaften und die aus diesen Trauben gekelterten Weine verdanken ihm ihre schieferige Mineralität. Die südliche bis südwestliche Ausrichtung der steilen Hänge ermöglicht zudem eine sehr gute Reife des Traubenmaterials. Aus dieser Lage kommt auch die Graacher Himmelreich Riesling Spätlese 2012 vom Weingut Willi Schaefer. Wir haben sie zu Zwetschgen mit Joghurtsahne (Rezept in Süsswein und Essen) verkostet.

Graacher Himmelreich Riesling Spaetlese 2012 Willi SchaeferIn der Nase zeigt sich zartes Petrol, gedörrte reife Birne und reifer Apfel mit Anklängen von Aprikose, Melone und Zitrus.  Alle diese Aromen finden sich auch am Gaumen wieder, hier aber noch ergänzt durch kräuterige, würzige Noten und eine schöne Mineralik. Diese wunderbar restsüße Riesling Spätlese hat eine lebendige, reife Säure, die zusammen mit Zitrusnoten lang im Abgang stehen bleiben. Jeder Schluck lädt schon zum nächsten ein.

Diese Spätlese … Weiterlesen