Scheurebe TBA vom Steillagen-Spezialisten


Weinlandschaft bei Durbach © erge Pixabay

Die Ortenau ist vielen wegen des dortigen Rieslingklons, Klingelberger genannt, bekannt. Auch in Durbach, nördlich von Offenburg gelegen, sind viel Lagen damit bepflanzt, auch bei der örtlichen Durbacher Winzergenossenschaft, von welcher der heute verkostete Wein kommt, eine 2013 Trockenbeerenauslese von der Scheurebe aus der Lage Steinberg. Eine Rebsorte, die dort neben dem hauptsächlich gepflanzten Klingelberger, anzutreffen ist. Die steile Lage Steinberg mit ihrem Granitverwitterungsboden ist sozusagen Programm bei der Durbacher Winzergenossenschaft. Fast ausschließlich solch steile Lagen, manche der bewirtschafteten 340 Hektar mit einer Neigung von bis zu 80% bearbeiten die rund 220 Genossenschaftsmitglieder, – wohl auch der Grund, warum man sich als Steillagen-Spezialisten bezeichnet.

Spezialist scheint die 1928 gegründete Genossenschaft auch im süßen Weinsegment zu sein. So errang sie bei der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft)-Bundesweinprämierung 2019 den Preis Beste Kollektion Edelsüß Deutschlands bereits zum fünften Mal.

Durbacher Steinberg Scheurebe 2013 TBA, Durbacher Winzergenossenschaft eG (Verkostet)
Im Glas helles Bernstein. In der Nase Aprikose und etwas botrytiswürzige Noten. Im Mund saftig, tropische Früchte, insbesondere Maracuja, Zitronenmelisse und zart würzige Botrytisnoten, prägnante Säure, welche die TBA-Süsse sehr gut balanciert. Guter bis sehr guter fruchtiger Abgang. Ausgezeichneter Wein.

Empfehlen ...

Schreibe einen Kommentar