Halbsüßes für Budapester Ausflügler

© akos147 Pixabay

Westlich und südwestlich der ungarischen Hauptstadt Budapest, liegt das Weinbaugebiet Etyek-Buda, ein beliebtes Ausflugsziel der Budapester. Die Appellation, im ungarischen OEM genannt, was vergleichbar einem Gebiet mit geschützter Ursprungsbezeichnung ist, umfasst knapp 1800 Hektar Rebfläche. Auf überwiegend lössähnlichen Ablagerungen auf Kalkstein und Sandstein werden hauptsächlich die weißen Sorten Welschriesling, Chardonnay, Grüner Veltliner, Grauburgunder, Sauvignon blanc und Müller-Thurgau angebaut. Die traditionelle ungarische Rebsorte Kéknyelű wird zunehmend weniger gekeltert.

Der verkostete Wein, ein halbsüßer Sauvignon Blanc Menádok Budai 2017 kommt aus Etyek-Buda, vom Weingut Nyakas, welches im kleinen Dorf Tök, am Füße der Nyakas-Hügel beheimatet ist. Die Trauben für den Wein stammen von etwa 12 Jahre alten Rebstöcken und werden in kleine Kisten handgelesen. Nach kühler Maischung erfolgt die Gärung temperaturkontrolliert kühl.

Sauvignon Blanc Menádok Budai 2017, Weingut Nyakas (Verkostet)
Kamille, sortentypische Noten und etwas Honig in der Nase, wie im Geschmack, dezente Süße, dichte Holunder- und Honig, sowie kräuterige Bitternoten, die den langen Abgang bestimmen. Sehr ordentlicher Wein.

Empfehlen ...

Schreibe einen Kommentar