Exotischer Fruchtsalat vom Frühlingsplätzchen

Am westlichen Rand des Weinbaugebietes Nahe, in Monzingen liegt das, seit über 250 Jahre bestehende, Weingut Emrich-Schönleber, seit 1994 Mitglied des VDP. Auf rund 19 Hektar Rebfläche des Weinguts gedeiht überwiegend (85%) Riesling. Die Rieslingweine des Weinguts  gehören mit zu den besten Vertretern – häufig sind es sehr filigrane und mineralische Weine. Mit verantwortlich für die klassischen, hervoragenden Weine, ist neben der Pflege von Boden und Rebe, auch eine ausgewogene Balance von Ertrag und Nährstoffangebot. Um beides, Pflege und Balance, kümmern sich Frank und Werner Schönleber. Geprägt werden die Weine aber auch durch die steinigen und stark von rotem Schiefer bestimmten Böden und das kühle und niederschlagsarme Klima der oberen Nahe.

Das Weingut bewirtschaftet neben der Lage Auf der Ley auch Rebflächen in den bekannten Lagen Halenberg und Frühlingsplätzchen, alle drei Große VDP-Lagen in Monzingen, in 160 bis 250 Meter Seehöhe. Von der letztgenannten Lage stammt die verkostete Riesling Auslese Monzinger Frühlingsplätzchen 2013 des Weinguts. Der Lagenname rührt wohl daher, dass der Schnee von ihren steilen süd-südwestlich abfallenden Hängen schnell abtaute und diese sich somit auch früh im Jahr mit Frühlingsblumen schmückten. Der Boden dieser Lage ist von rotem Schiefer mit Kiesel geprägt und von Rotliegendem durchzogen.

Riesling Auslese Monzinger Frühlingsplätzchen 2013, Emrich-Schönleber (Verkostet)
In der Nase Ananas, Limette, gelber Pfirsich, Melone sowie florale und kräuterige Noten. Am Gaumen diese Aromen und ein dicht verwobenes Kompott exotischer Früchte wie Mango, Litschie, Ananas und dazu noch Charentais-Melone, saftig, sehr feine Säure, delikat, filigran, im sehr langen Abgang kräuterig und zart mineralisch, ausgezeichneter Wein.

Empfehlen ...

2 Gedanken zu “Exotischer Fruchtsalat vom Frühlingsplätzchen”

Schreibe einen Kommentar