Apasionado Dulce de José Pariente

© Bodegas José Pariente

Sauvignon Blanc eignet sich aufgrund seiner natürlich hohen Säure und seiner Anfälligkeit für Botrytis ausgezeichnet für süße und edelsüße Weine, – im bekannten Süßwein Sauternes ein wichtiger Anteil, wenn auch mengenmäßig kleiner. So nimmt es nicht wunder, dass süße Sauvignon Blanc Weine in vielen Ländern zu finden sind. Wir haben einen Süßwein der Sorte aus dem spanischen Anbaugebiet Rueda verkostet, den Apasionado Dulce 2015, der Bodegas José Pariente. Das Weingut wurde 1998 von Victoria Pariente gegründet. Es ist nach ihrem Vater benannt, der bereits in den 60er Jahren Weißweine aus Verdejo herstellte, einer anderen, für Rueda typischen Sorte.

Die Sauvignon Blanc Trauben für den verkosteten Wein stammen aus einem einzigen Weinberg, der zu den ersten, vor mehr als 30 Jahren in Rueda gepflanzten Sauvignon Blanc-Weinbergen gehört. Botrytis ist in Rueda ,ob des kontinentalen trockenen Klimas nicht zu erwarten. Der karge Kiesboden des Weinbergs weist viele Einschlüsse von Kalkstein auf. Gezielte Laubarbeit und Ertragsbeschränkungen erbringen Trauben, die trotz sehr guter Reife noch eine hohe Säure aufweisen, wie das Weingut betont. Um die sortentypischen Aromen zu erhalten, werden die gelesenen Trauben bei äußerst niedriger Temperatur mazeriert. Nach der Gärung soll ein sechsmonatigen Verbleib auf der Hefe, dem Wein mehr Struktur verleihen.

 

Apasionado Dulce 2015, José Pariente (Verkostet)
Goldgelb mit orangen Reflexen. In der Nase zart oxidativ mit etwas Himbeere und sehr reifer Netzmelone sowie leichten Kräuternoten. Im Mund wieder Himbeere, oxidative und krautige Noten, feine Säure, die in sehr guter Balance zur unaufdringlichen Süße steht. Langer Nachhall, getragen von den reifen fruchtigen und krautigen Noten. Guter Wein, der ausgezeichnet zu Zitronentörtchen (Rezept) passte.

Empfehlen ...

Schreibe einen Kommentar