Vinsanto von Argyros – Aroma pur


© Jimmy Teoh auf Pexels

Hans servierte zu seinem siebengängigem Menü, von ihm als kleines Essen bezeichnet, unter anderem zum „Kennlernen“ spanische Weine, – weiß, rosé und rot -, von Envinata, Vina Tondonia und Telmo Rodriguez. Weine von renommierten Herstellern, die uns jedoch nicht restlos begeisterten. Der Chateauneuf du Pape 2010 der Domaine Le Vieux Donjon tat dies umso mehr ebenso wie der süße, 12 Jahre fassgereifte Vinsanto 1999 des Weinguts Argyros.

Argyros Estate, 1903 gegründet, ist mit mehr als 120 ha Rebfläche der größte private Weinbergsbesitzer auf Santorin. Der Ertrag von den teilweise schon 200 Jahre alten Reben ist mit durchschnittlich 21 hl/ha sehr niedrig. Das Weingut arbeitet biologisch.
Der Vinsanto von Argyros wird in der Regel überwiegend aus Assyrtiko mit etwas Aidani und Athiri hergestellt, die Trauben überreif und meist sonnengetrocknet. Nach Abschluß der Spontangärung wird der Wein für 12 Jahre in verschiedenen Barriques ausgebaut.

Vinsanto 1999, 12 Years barrel aged, Argyros Estate (Verkostet)
Zart oxidativ, hoch aromatisch, noch spürbar fruchtig, etwas Karamell, Himbeere, feine Kräuterwürze, zarte Bitternoten und Orangenschale, hohe, gut integrierte Süße, feine Säure, lang anhaltender, zart salziger Abgang. Ausgezeichneter Wein.

Empfehlen ...

Schreibe einen Kommentar