Süß und frisch – Recioto della Valpolicella

Logo KleinschmeckerEin Stadtbummel, insbesondere dann, wenn er über den Viktualienmarkt führt, macht Appetit, selbst wenn das Frühstück noch nicht so lang her ist. Also am besten eine Kleinigkeit essen, bei solch einem schönen Wetter  natürlich im Freien, aber etwas abseits vom Trubel. Am Sebastiansplatz im Kleinschmecker, mit Sicht auf Stadtmuseum und die Synagoge Ohel Jakob fanden wir das Entsprechende.

Nach Gazpacho und Nudeln des Tages beziehungsweise Tomatenschaum und Risotto des Tages, alles von sehr ansprechender Qualität, war noch etwas Platz, auf alle Fälle für ein Dessert mit zwei Bestecken: ein Toffee-Fondant mit Pflaumensorbet und Blaubeercoulis. Nachdem uns die freundliche junge Dame im Service gesagt hatte, dass wir bei Weinwünschen einfach nachfragen sollten, ließen wir uns von ihr dazu einen passenden Süßwein empfehlen: einen Recioto Classico „Le Tordare“ della Valpolicella 2008, Ca‘ la Bionda.

Recioto della ValpolicellaDer Recioto stammt, wie der Name nahelegt, aus dem klassischen Valpolicellagebiet, in dem die  Reben größtenteils auf steinigen, mit Kalk durchsetzten Hügeln wachsen. Die Trauben für den „Le Tordare“ (70% Corvina, 10% Corvinone, 20% Rondinella) werden bis Ende März/Mitte April des auf die Ernte folgenden Jahres getrocknet und dann, um die fruchtigen Noten zu erhalten, einer temperaturkontrollierten kühlen Gärung unterzogen. Die Reifung erfolgt für etwa zwei Jahre im Barrique.
So dunkel wie die Farbe des Weins so dunkel zeigt er sich in Nase und Gaumen: es dominieren dunkle Früchte wie Blaubeeren, schwarze Johannis- und Holunderbeeren. Würzige Aromen zeigen sich am Gaumen olivenartig und kräuterig. Die schokoladigen Noten werden durch die Herbheit des Tannins verstärkt. Insgesamt wirkt der Wein, obwohl süß, durchaus erfrischend.

Und das Toffee-Fondant? Dieses war sehr gut, außen leicht kross, schokoladig mit einem weichen, dickflüssigen, karamelligen Kern, kontrastiert vom fruchtig-säuerlichen Sorbet. Toffe-FondantUnd die Weinempfehlung? Da der Recioto sowohl das süße Karamell als auch das frische Fruchtige des Desserts aufnahm, harmonierte er hervorragend mit dem Toffee-Fondant.
Fazit: Eine ausgezeichnete Weinempfehlung.

EmpfehlenTweet about this on TwitterShare on FacebookGoogle+Email to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.