Straffe Frische – südsteirische Sauvignon Blanc Auslese

Meine erste Bekanntschaft mit Weinen der oberGuess machte ich im Mai 2004 bei einer Wanderung mit Evi und Udo auf die Remschnigg Alm. Von ihrem letzten Aufenthalt haben Sie mir den verkosteten Sauvignon Blanc Ried am Walts 2017 des Weinguts mitgebracht .

Das Anwesen oberGuess liegt südöstlich vom südsteirschen Leutschach in rund 600 Meter Seehöhe, fast direkt an der slowenischen Grenze, mit schönem Blick auf das südsteirische Weinland. Seit mehr als 500 Jahren existiert der Hof, seit drei Generationen wird Wein produziert. Die ersten, nach dem Hofnamen oberGuess benannten Weine von Christian Krampl, gab es zu einem Zeitpunkt als er noch Kellermeister im Weingut Erich und Walter Polz war. 2010 hat Christian Krampl das elterliche Weingut übernommen, die Räumlichkeiten des Weinguts und den Buschenschank umgebaut, alles also aufgefrischt oder neu geschaffen.
Auf rund 6 Hektar kargen Verwitterungsböden von Sandstein gedeihen die Rebstöcke Weinguts, annähernd 70% der Fläche sind mit Sauvignon Blanc bestockt. Die Bewirtschaftung erflogt naturnah, im Keller sind Spontangärung, lange Hefelagerung und Ausbau in Eichenholzfässern mit 600 Liter angesagt.

Sauvignon Blanc Auslese Ried am Walts 2017, oberGuess (Verkostet)
Helles goldgelb. In der Nase, sehr rund, fast üppig, mit etwas Botrytis, Orange und Noten tropischer Frucht. am Gaumen sehr frisch, konzentrierte Zitrone und Orange, hinterlegt mit Minze, tasmanischem Pfeffer und etwas Weihrauch, nur ein Hauch von Botrytis, sehr zurückhaltende Süße, schlank, straff, zart bitter im langen schönen Nachhall, sehr guter Wein.

Empfehlen ...

Schreibe einen Kommentar