Mineralisch: Graacher Himmelreich

Schieferformation bei Graach

Mineralreicher Devonschiefer prägt die Lagen um Graach, so auch das „Graacher Himmelreich“. Die Trauben, die hier wachsen profitieren von seinen wärmespeichernden Eigenschaften und die aus diesen Trauben gekelterten Weine verdanken ihm ihre schieferige Mineralität. Die südliche bis südwestliche Ausrichtung der steilen Hänge ermöglicht zudem eine sehr gute Reife des Traubenmaterials. Aus dieser Lage kommt auch die Graacher Himmelreich Riesling Spätlese 2012 vom Weingut Willi Schaefer. Wir haben sie zu Zwetschgen mit Joghurtsahne (Rezept in Süsswein und Essen) verkostet.

Graacher Himmelreich Riesling Spaetlese 2012 Willi SchaeferIn der Nase zeigt … Weiterlesen

Ideal für Süßwein: Riesling – Chenin Blanc

Einladungen von Hans sind  immer ein Erlebnis, verfügt er doch über einen umfangreichen Weinkeller, dessen Preziosen er sowohl zum Menü als auch danach kredenzt. Diesmal hatte Hans eine sich an das Essen anschließende Verkostung von vier Süßweinen vorbereitet, drei Rieslinge  (eine Auslese aus Rheinhessen, zwei Grand Cru aus dem Elsass) und einen Vouvray moëlleux.

Suessweineverkostung Hans Juli 2014 Keller Mann

Die Lage Westhofen Morstein ist ein reiner Südhang, dessen schwerer, mit Kalkstein durchsetzter  Tonmergelboden wohl eines der besten Terroirs für Rieslingreben darstellt, gedeihen auf ihm doch die Trauben für den  … Weiterlesen