Muffato della Sala – Italienischer Sauternes?

Hans und ich waren uns einig bei unserem Italienischer Abend im Urteil über den Muffato della Sala 2011 von Castello della Sala: In der Nase wie Sauternes, am Gaumen aber doch kräftiger, die Süße etwas zu spürbar, gewisse Ähnlichkeiten mit Passito vorhanden, dennoch kein Passito – kurzum ein sehr guter, eigenständiger italienischer Süßwein.

Das Castello della Sala, ein Weingut im Besitz der Familie Antinori, liegt unweit von Orvieto. Dort gedeihen auf mit Fossilien durchsetzten Böden, lehmig, sedimentären und vulkanischen Ursprungs, die Reben für den Muffato. Hergestellt wird er aus 60% Sauvignon Blanc, die restlichen 40% kommen von Grechetto, Sémillon, Traminer und Riesling. Als IGT Umbria klassifiziert ist er ein Umbria bianco passito, dem wenig vorgeschrieben wird. Er darf von trocken bis süß produziert werden, nur die Höhe des zuckerfreien Extrakts und ein minimaler Säuregehalt von 3,5, Gramm pro Liter sind vorgeschrieben.

Die Trauben werden jedoch … Weiterlesen

Sauvignon Blanc „Sweetheart“ – everybody’s darling!

Sauvignon blanc ist nicht unbedingt jedermanns Favorit, zumindest bei den trockenen Weinen. Die einen können gar nicht genug von ihm trinken ob seiner starken Aromen, andere verzichten gerade wegen seiner Aromatik gänzlich auf ihn. Dabei können die Aromen je nach Erntezeitpunkt stark variieren. Mit zunehmender Reife verschiebt sich das Spektrum der Aromen von Gras, Kräuter, grüne Früchte, Buchsbaum, zu Stachelbeeren, Holunder und gelbe Früchte oft, gerade bei gereifteren Exemplaren ergänzt mit Gemüse, Spargel und Kohl.
Zu den bekanntesten trockenen Sauvignon Blanc gehören Sancerre, Pouilly-Fumé und jene aus Neuseeland. Obwohl Sauvignon Blanc sehr anfällig für Edelfäule ist, spielt er nur im bekannten Süßwein Sauternes eine untergeordnete Rolle. In Österreich und Südtirol findet man von Sauvignon Blanc im Süßweinbereich überwiegend Trockenbeerenauslesen jedoch auch Ausbruch, Beerenauslesen und Auslesen, selten Spätlesen.

Der verkostete Süßwein Sweetheart 2017 Sauvignon Blanc des Pfälzer Weinguts Oliver Zeter ist im Stil einer restsüßen Spätlese und hat erfreulicherweise … Weiterlesen

Pineau de Charentes – Likörwein mit Cognac

Der Likörwein Pineau de Charentes stammt aus der Region in der Cognac produziert wird, genauer gesagt aus den Departments Charente, Charente-Maritim und Deux-Sèvres. Zur Herstellung des Pineau wird frischer Traubenmost wenige Stunden nach der Lese mit einem Weinbrand aus der AOC Cognac versetzt. Der Most darf schon zu gären begonnen haben, muss jedoch in jedem Fall mehr als 170 Gramm Zucker pro Liter aufweisen. Der Cognac muss einen Alkokholgehalt von mindestens 60% aufweisen, ein Jahr alt und in Holzfässern gereift sein – auch eine längere Reifung ist möglich.

Der Pineau de Charentes, den es in weiß, rosé und rot gibt, muss einen Alkoholgehalt von 16% – 22% Vol. haben. Die zugelassenen Rebsorten für den weißen Pineau sind neben den weißen Sorten Colombard, Folle Blanche, Jurançon Blanc, Merlot Blanc, Meslier Saint-François, Montils, Sauvignon Blanc, Sémillon und Ugni Blanc auch die roten … Weiterlesen

Floc – Likörwein der Gascogne

Die Liste der französischen vin de liqueur ist lang. Der Likörwein Floc de Gascogne wird nicht nur als Aperitif oder als Dessertwein getrunken sondern auch zu anderen Gerichten genossen – diesen Eindruck gewinnt zumindest, wer den Internetauftritt Floc de Gascogne sieht. Der Floc de Gascogne, aus dem im Südwesten Frankreichs gelegenen Gebiet Gascogne besteht einfach gesagt aus Traubensaft und Armagnac. Es gibt sowohl roten (rosé oder rouge) als auch weißen Floc (blanc), jeweils entsprechend der Farbe des Traubensafts. Armagnac und Traubensaft müssen laut Vorschrift der Appellation aus dem gleichen Betrieb stammen, die Hersteller sind deshalb in den drei Armagnac-Gebieten beheimatet (Bas-Armagnac, Haut Armagnac, Armagnac-Tenareze).

Wir haben einen Floc de Gascogne Rosé des in Bas-Armagnac gelegenen Weinguts Domaine de Guilhon d’Aze verkostet. Für die Herstellung der roten Version sind die roten Traubensorten Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Malbec, … Weiterlesen

Ausdrucksstarker Málaga PX Añejo

Eine Rundreise in Andalusien stand auf dem Programm unserer Freunde und Nachbarn, unter anderem waren auch einige Tage in Málaga geplant. Deshalb bat ich Heinz und Mausi, mir einen süßen Málagawein mitzubringen, wobei ich betonte dass Typ, Alter, Süße und Stil ganz egal seien, einfach den erstbesten Süßwein.

Beim süßen Málaga ist es nämlich nicht so einfach die vielfältigen Nomenklaturen miteinander in Einklang zu bringen. So gibt es Vino de licor, Vino de uvas sobremaduradas und Vino de uvas pasificadas, die noch gut nachvollziehbare Einteilung nach der Dauer Reifung Noble (2-3 Jahre), Añejo (3-5 Jahre) und Transañejo ( über 5 Jahre), darüberhinaus gibt es aber noch viele weitere traditionelle Bezeichnungen, welche Farbe, Süßegrad oder auch die Verwendung von Arrope, einem konzentriertem Traubenmost betreffen.

Der aus Malaga mitgebrachte Wein Antakira P.X. Añejo war ein Vino de Licor, rein aus der Rebsorte Pedro Ximénez hergestellt, – somit laut Vorschrift mit mehr … Weiterlesen